previous arrow
next arrow
Slider

Bergedorf, Flüchtlinge, Unterkunft, Hamburg, Brookkehre, Containerdorf, Einzug, EhrenamtHallo liebe Leser,
für die Flüchtlingsunterkunft Brookkehre werden weiterhin ehrenamtliche Helfer gesucht. Wer ist interessiert an neuen Betätigungsfeldern und kann unterstützende Hilfe anbieten? Von der Begleitung, etwa zum Arzt oder zu Behörden, über Kinderbetreuung, Freizeitgestaltung, Deutschförderung, Kleiderkammer bis hin zur Patenschaft reicht die Palette. Ihr beschreitet damit Neuland? Das macht nichts, denn beim Koordinationstreffen für die ehrenamtliche Arbeit am Mittwoch, 01. Juli 2015, um 20.00 Uhr, in der St. Michael-Kirche (auf dem Gojenberg), werdet ihr informiert.
Außerdem rufe ich Bergedorfer, Freunde und Nachbarn auf, sich mit euren Ärzten, vor allem Fachärzten, zu unterhalten. Wichtig ist, zu erfahren, ob diese zusätzliche Kapazitäten und Sprechzeiten anbieten können, um die Flüchtlinge zu betreuen. Dolmetscher werden zur Verfügung gestellt. Gerade bei Kinderärzten wird es massive Schwierigkeiten geben, wenn alle U-Untersuchungen anstehen. Übrigens, alle Flüchtlinge sind ganz normal bei einer Krankenkasse versichert und laut der Planungsgruppe sind derzeit keine Abrechnungsprobleme bekannt. Meldet euch einfach per E-Mail, Facebook-PN oder Kommentar bei mir oder direkt bei Pastorin Konrädi. Eure HeidivomLande

Flüchtlingsdorf, Bergedorf, BrookkehreHallo liebe Leser,
am 27.05.2015 beginnt der Einzug der ersten Personen in das Containerdorf in der Brookkehre. Bis Ende Juni 2015 sollen dort bis zu 380 Menschen leben. Ich habe bereits mehrfach im Blog darüber berichtet. Die Planungsgruppe Brookkehre arbeitet auf Hochtouren. Für alle Ankommenden wird es einen Blumenstrauß in kleinen Vasen in den Wohnbereichen geben. In der Rudolf-Steiner-Schule wurde ein Plakat entworfen und gemalt, das die Flüchtlinge willkommen heißt. Zur ersten Orientierung in Bergedorf gibt es ein Faltblatt in englischer Sprache, etwas später sogar in arabisch und in farsi. Die Ehrenamtlichen werden die Ankommenden bei den ersten Behördengängen begleiten und beraten. Trotzdem gibt es weiterhin Bedarf an Ehrenamtlichen für Behördenbegleitung, Kinderbetreuung, Deutschförderung, Patenschaften u.v.m. Wer daran interessiert ist, der melde sich bitte bei der Planungsgruppe Brookkehre, Pastorin Konrädi. Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten. Eure HeidivomLande